Tunnel-Portal e.V.


::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Thomas Klimiont, Vorsitzender der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG) begrüßt die Teilnehmer der 4. Oldenburger Tunneltage ::: Newsticker :::
  Im Namen der Licht-Gesellschaften Deutschlands (LiTG), der Niederlande (NSVV), Österreichs (LTG) und der Schweiz (SLG) richtet Dipl.-Phys. Thomas Klimiont, LiTG-Vorsitzender, Grußworte an die Teilnehmer der OLTUTA 2019: Die Tunnelbeleuchtung sei aufgrund ihrer Komplexität eines der interessantesten Themengebiete der öffentlichen Beleuchtung. Gerade hier sei es von entscheidender Wichtigkeit, sich in einem sehr schnell ändernden technischen Umfeld zu informieren, abzustimmen und auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Ing. Dirk Braatz berichtet über die Grundinstandsetzung des St. Pauli Elbtunnels  ::: Newsticker :::
  Dipl.-Ing. Dirk Braatz war zehn Jahre lang zuständig für die Bauüberwachung der denkmalgerechten Grundinstandsetzung des 100-jährigen Alten Elbtunnels, der als Industriedenkmal gilt. Sein Vortrag befasst sich mit den Baumaßnahmen der Oströhre. Er thematisiert historische Fakten, die Sanierungsarbeiten in der Oströhre, einen Ausblick auf die Sanierung der Weströhre, aktuelle Arbeiten sowie Besondernheiten, darunter im Speziellen die Beleuchtung.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Ing. Bernhard Grau präsentiert eine Planungshilfe zur Anwendung der DIN 67524-1 ::: Newsticker :::
  Dipl.-Ing. Bernhard Grau ist im Baureferat der Landeshauptstadt München zuständig für Grundsatzangelegenheiten und Sonderprojekte im Bereich der Straßenbeleuchtung. Im Rahmen einer Posterpräsentation stellt er eine Planungshilfe für Standardfälle im urbanen Raum vor, um eine klare Linie zur Auslegung der DIN 67524-1 zu schaffen. Damit soll verhindert werden, dass Elektro- und Lichtplanungen, die in der Regel von unterschiedlichen Ingenieurbüros ausgeführt werden, unterschiedliche interpretatorische Ansätze hinsichtlich DIN und RABT verfolgen.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Ing. Joachim Leibig stellt das Flat-Beam-Tunnelbeleuchtungskonzept vor   ::: Newsticker :::
  Dipl.-Ing. Joachim Leibig hat jahrelang weltweit in der Leuchtenentwicklung für namhafte Hersteller gearbeitet und arbeitet nun für eine Beratungsunternehmen. In seinem Vortrag beschreibt er die Vorteile des Flat-Beam-Tunnelbeleuchtungskonzeptes. Hier werden die Leuchten statt an der Tunneldecke seitlich im Greifraum montiert.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Christoph Schulze thematisiert die Bedeutung der Reflexionseigenschaften von Fahrbahnoberflächen in Straßentunneln auf die Beleuchtung  ::: Newsticker :::
  Christoph Schulze ist seit 2007 wissenschaftlicher Leiter des Labors für Optische Wahrnehmungssicherheit und Lichttechnik am Institut für Verkehrsplanung und Straßenverkehr der Technischen Universität Dresden. Vor dem Hintergrund, dass die Reflexion der Fahrbahnoberfläche die Verbindung zwischen der Beleuchtungsverteilung und der Leuchtdichte aus exemplarischer Beobachtungsposition her herstellt, beschreibt er in seinem Vortrag, wie diese Verbindung anhand einer r-Tabelle rechnerisch abgebildet werden kann. Eine r-Tabelle kann zum einen durch Messung im Labor an Straßenproben ermittelt werden. Zum anderen ist es möglich, dazu international kommunizierte idealisierte r-Tabellen heranzuziehen.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dr. Vincent Boucher stellt mobile dynamische Messsysteme vor ::: Newsticker :::
  Dr. Vincent Boucher erforscht in Frankreich bei der CEREMA (staatliche Einrichtung zur Erforschung und Begutachtung von Risiken, Umwelt, Mobilität und Straßenbau) die Zusammenhänge zwischen den Reflexionseigenschaften von Fahrbahnoberflächen und der Beleuchtung. Er ist beteiligt an der Entwicklung mobiler dynamischer Messsysteme, die er im Rahmen der OLTUTA vorstellt. Dazu zählen »Coluroute« und »Cyclope«.

::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Martin Friewald stellt die Autobahn GmbH des Bundes vor ::: Newsticker :::
  Martin Friewald ist Leiter der Stabsstelle »Verbände und Organisationen« der Autobahn GmbH des Bundes. Er berichtet über Aufbauphase und Zielsetzung der am 13. September 2018 im Rahmen der Reform der Bundesfernstraßenverwaltung  gegründeten »Autobahn GmbH des Bundes«. Sie soll dazu beitragen, über einheitliche betriebswirtschaftliche Steuerungsinstrumente eine leistungsfähige und sichere Infrastruktur mit bundesweiten Qualitätsstandards dauerhaft bereitzustellen.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Roman Felix - berichtet über das Potenzial eines digitalen Tunnelzwillings ::: Newsticker :::
  Als Experte für Tunnellüftung und Tunnelsicherheit befasst sich Roman Felix u.a. auch mit der Entwicklung von digitalen Tunnelmodellen. In seinem Vortrag stellt er dar, wie ein digitaler Tunnelzwilling dazu beiträgt, die Funktionalität der komplexen betriebstechnischen Ausstattung heutiger Straßentunnel über den gesamten Lebenszyklus zu gewährleisten.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Ing. Thomas Nessel berichtet über kostengünstige LED-Retrofit-Tunnelbeleuchtung in Österreich ::: Newsticker :::
  Dipl.-Ing. Thomas Nessel ist seit 2015 zuständig für Betrieb und Erhalt von über 20 % aller technischen Anlagen auf österreichischen Autobahnen. Dazu zählen auch eine Reihe von Tunnelbauwerken. Er beschreibt, wie es mit dem Ziel der Kostenersparnis 2017 zur Entwicklung eines LED basierten Leuchteneinsatzes für den Tauerntunnel kam, bei dem die bestehende  Verkabelung, die Treibergeräte und die Edelstahlgehäuse weitergenutzt werden konnten. Die Entwicklung lieferte 25% mehr und gleichmäßigeres Licht bei 34% weniger Stromverbrauch und ist inzwischen in zehn Tunneln im Einsatz.

::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Inf. Stefan Blattert befasst sich mit der IT-Sicherheit für KRITIS-Betreiber ::: Newsticker :::
  Dipl.-Inf. Stefan Blattert ist ein versierter Experte für IT-Sicherheit, der schon viele Planungsprojekte der Kommunikation- und Informationstechnik betreut hat. In seinem dreiteiligen Vortrag befasst er sich damit, wie Betreiber »kritischer Infrastrukturen« wie Tunnelbauwerke im laufenden Betrieb das vom IT-Sicherheitsgesetz (IT-SiG) seit 2015 geforderte Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) bei laufendem Betrieb planen, umsetzen und integrieren können. Er geht dabei u.a. auf gesetzliche Vorgaben ein und stellt im Praxisteil aktuelle Projektergebnisse vor.
::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 -  Prof. Hans-Georg Oltmanns erklärt BIM (Building Information Modeling) ::: Newsticker :::
  Wer BIM verstehen möchte, kommt zur OLTUTA 2019: Prof. Hans-Georg Oltmanns von der Jade Hochschule engagiert sich bereits seit 2010 für die Einführung von Building Information Modeling in Deutschland. In seinem Vortrag stellt er dar, dass es sich dabei nicht um 3D-Modellierung handelt, sondern um eine Methode zur Informations-Modellierung an Hand eines digitalen Bauwerkmodells. Dazu werden alle Bauwerksteile geometrisch dreidimensional erfasst und mit allen notwendigen Informationen und Eigenschaften (Attribute) verknüpft. Das CAD-Modell wird so zur Informationsdatenbank. Es entsteht ein digitaler Zwilling des späteren Bauwerks, der Simulationen und Berechungen vor der Errichtung des Bauwerks ermöglicht. So lassen sich Planungsfehler erkannen, Kosten- und Terminsicherheit verbesseren uvm.
 
Die Virtual Reality Lounge im Rahmen der Abendveranstaltung der Oldenburger Tunneltage macht BIM auch praktisch begreifbar!


::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Hon.-Prof. A. Stockmar spricht über die Beleuchtung von Geh- und Radwegen im Tunnel nach DIN 67524-1:2019 ::: Newsticker :::
  Hon.-Prof. Axel Stockmar, renommierter Sachverständiger für Licht und Beleuchtung, ist seit Jahren in deutschen und internationalen Normungsgremien aktiv. Als Obmann des Normenausschusses Außenbeleuchtung hat er an der Novellierung der Tunnelbeleuchtungsnorm DIN 67524-1 mitgearbeitet. Sein Vortrags stellt die lichttechnischen Anforderungen an die Beleuchtung von Straßen begleitenden Geh- und Radwegen dar, die in der überarbeiteten Tunnelbeleuchtungsnorm vom Januar 2019 erstmals beschrieben werden. Dabei geht er u.a. ausführlich auf Beleuchtungsstärken, Gleichmäßigkeiten und Blendungsbegrenzung ein.

::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dr.-Ing. W. Pepler fragt, ob man Tunnelleuchten richtig messen kann  ::: Newsticker :::
  Dr.-Ing. Wjatscheslaw Pepler hat nach seinem Studium der Elektro- und Informationstechnik und seiner Promotion an der TU Darmstadt mit der PHOTOMETRIK GmbH ein herstellerneutrales Dienstleistungsunternehmen mit eigenem Labor gegründet, das u.a. lichttechnische Messungen durchführt. Er befasst sich in seinem Vortrag mit dem Einfluss der Auflösung auf das Ergebnis beim Messen von Lichtstärkenverteilungskörpern (LVK), die einen entscheidenen Parameter für die Beleuchtungsplanung darstellen.



::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dr.-Ing. Ulrich Carraro befasst sich mit den Änderungen der Tunnelbeleuchtungsnorm DIN 67524-1:2019-01 ::: Newsticker :::
  Dr.-Ing. Ulrich Carraro war bis 2008 Leiter des Labors für Optische Wahrnehmungssicherheit/Lichttechnik der Fakultät Verkehrswesen an der TU Dresden und ist ein ausgewiesener Tunnelbeleuchtungspezialist. Im Rahmen seines Vortrags zur OLTUTA 2019 stellt er die Änderungen der Norm DIN 67524-1:2019-01 »Beleuchtung von Straßentunneln und Unterführungen – Teil 1 Allgemeine Gütemerkmale und Richtwerte« gegenüber der Vorgängernorm vor. Gerade in der Einbeziehung der Beleuchtung von Geh- und Radwegen im Tunnel sieht er eine wesentliche Bereicherung. Sein Vortrag wird u.a. beispielhaft auf die neue Berechnung der Leuchtdichte L20 für die Planung eingehen. Weiterhin greift er Aspekte der Steuerung und Regelung auf.


::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 - Dipl.-Ing. Thomas Gerlach thematisiert RABT und EABT ::: Newsticker :::
  Dipl.-Ing. Thomas Gerlach ist langjähriger Gremienmitarbeiter der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) und hat an der Erstellung des Entwurfs für eine RABT 2016 mitgearbeitet.

Im Auftakt-Vortrag der OLTUTA 2019 stellt er die Änderungen der kürzlich ohne Mitwirkung des RABT-Ausschusses veröffentlichten »EABT-80/100 – Empfehlungen für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln mit einer Planungsgeschwindigkeit von 80 km/h oder 100 km/h [FGSV-Nr. 339/1]« gegenüber der weiterhin gültigen RABT 2006 vor. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk auf der Betrachtung der Verkehrs- und Leittechnik. Abschließend bietet er aus seiner Sicht Hinweise zum Umgang mit der aktuellen Regelwerkssituation im Hinblick auf Planungen und Ingenieursverträge.




::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 international ::: Newsticker :::
Die Themen der kommenden Oldenburger Tunneltage sind auch für Experten außerhalb des deutschsprachigen Raumes spannend.
Lesen Sie hier eine Ankündigung in einer slowakischen Fachzeitschrift!

» Ankündigung der OLTUTA 2019 in einer slowakischen Zeitschrift JMO «

::: Newsticker ::: OLTUTA 2019 17. + 18. Oktober 2019 ::: Newsticker :::

OLDENBURGER TUNNELTAGE AM 17. UND 18. OKTOBER 2019
Die alle vier Jahre durchgeführten interdisziplinären Oldenburger Tunneltage mit einem Schwerpunkt Beleuchtung in Straßentunneln und Unterführungen setzen sich wieder aus Expertenvorträgen und einer Fachausstellung zusammen. Sie richtet sich an Fachplaner, Tunnelbetreiber, Ausrüster sowie Repräsentanten aus Kommunen und Behörden.

Themenschwerpunkt Beleuchtung
Die OLTUTA 2019 thematisiert u.a. die Überarbeitung der Tunnel-Beleuchtungsnorm DIN 67524-1 »Beleuchtung von Straßentunneln und Unterführungen Teil 1: Allgemeine Gütemerkmale und Richtwerte«, die im Januar 2019 erschienen ist. Auch die Hintergründe der EABT (Empfehlungen für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln) werden beleuchtet, die die bestehende RABT (Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln) abblöst.

Themenschwerpunkt Fahrbahnoberflächen
Erneut werden die Auswirkungen der Reflexionseigenschaften von Fahrbahnoberflächen auf die Tunnelbeleuchtung und verschiedenste Lichtmessungen im Tunnel aufgegriffen. Der Fokus liegt dabei auf den Untersuchungsergebnissen eines diesbezüglichen EU-Forschungsprojektes.

Themenschwerpunkt Leittechnik
Neben klassischen Themen der Tunnelleittechnik werden einige neue Themen, wie z.B. BIM (building information modeling), Predictive Maintenance und die Frage »Wie smart muss ein Tunnel wirklich sein?«, angerissen.

Kurzpräsentationen der Aussteller
Aussteller bekommen Gelegenheit, in Kurzvorträgen ihr Produkt- und Dienstleistungsspektrum im Plenum vorzustellen.  

Vorabendveranstaltung
Ein Vorabendtreffen (auf eigene Kosten) findet im "Restaurant Caldero" statt. Damit ausreichend Plätze reserviert werden können, melden Sie sich bitte unbedingt bis zum 1. Oktober per Email an: organisation@tunnel-portal.de

Caldero
Markt 23
26122 Oldenburg
(Lambertihof)
16.10.2019 um 19:00 Uhr

Organisation
Oldenburger Tunneltage - OLTUTA 2019
Termin: 17. und 18. Oktober 2019
Veranstalter: Tunnel-Portal e.V.
Veranstaltungsort: Ehemaliger Landtag Oldenburg, Tappenbeckstr. 1 am Theodor-Tantzen-Platz, 26122 Oldenburg

::: Infos :::
» Zur Anmeldung «
» Hotelliste (pdf) «
» Infoflyer (pdf) «
» Programminformation (pdf) «
» Stadtplan (pdf) «
» Zur Veranstaltungswebseite «

Zukunftskonferenz Licht LICHT 2020


::: Newsticker ::: Tunnel-Portal e.V. wird Mitträger von zwei Tagungen ::: Newsticker :::
Tunnel-Portal e.V. wird Mitträger von zwei Tagungen der Deutschen Lichttechnischen Gesellschaft e.V. (LiTG). Dazu gehört die Große Zukunftskonferenz Licht, die am 15. und 16. Mai an der HAW in Hamburg stattfindet. Die zweizügige Veranstaltung setzt sich in Keynotes, Vorträgen und Diskussionsforen u.a. mit Zukunftsszenarien von Licht in der Architektur, Psychologie, Umwelt, Lichttechnik, Philosophie, Urbanisierung, Digitalisierung und auch Konnektivität auseinander. Ziel ist es, den Teilnehmern aus der Gesamtheit der Vorträge und Diskussionen dieser europaweit einmaligen Konferenz Inspirationen für ihr Tagesgeschäft anzubieten, potenzielle Zukunftsszenarien zu entwickeln und neue Licht-Netzwerke zu initiieren.
 
Tunnel-Portal e.V. unterstützt auch den 24. europäsichen Lichtkongress der Lichtgesellschaften Deutschlands, der Niederlande, Österreichs und der Schweiz. Die LICHT 2020 findet vom 27. bis 30. September 2020 in Bamberg statt.

» Weitere Informationen «

::: Newsticker ::: Norm DIN 67524-1 ::: Newsticker :::
Als Ausgabe Januar 2019 ist die Norm » DIN 67524-1 « »Beleuchtung von Straßentunneln und Unterführungen – Teil 1: Allgemeine Gütemerkmale und Richtwerte« erschienen. Sie ist vom Arbeitskreis NA 058-00-11-03 AK »FNL/FGSV 3.11.01.3 Tunnelbeleuchtung« des Arbeitsausschusses NA 058-00-11 AA »FNL/FGSV 3.11.01 Außenbeleuchtung« im DIN-Normenausschuss Lichttechnik (FNL) erarbeitet worden. Die Norm kann beim Beuth-Verlag, 10772 Berlin, » Beuth «, bezogen werden.
» NEWS Archiv «